CETA-Aktionstag zur Bundestagswahl

Aktion in Darmstadt
Straßenaktion

 

 

 

Freihandelsabkommen wie CETA, TTIP, JEFTA und TiSA schränken staatliche und suprastaatliche Handlungsfähigkeit zugunsten der Gestaltungsmacht globaler Konzerne ein.

Millionen Menschen haben ihre Stimme gegen CETA und TTIP erhoben.

Wir machen Freihandel zum Wahlkampfthema und rufen zum bundesweiten Aktionstag auf!

CETA, das europäisch-kanadische Abkommen, steht dabei aus guten Gründen an vorderer Stelle:

  • Als ausgehandeltes Vertragswerk ist CETA beispielgebend für 20 weitere Abkommen, die die EU derzeit verhandelt.
  • Mit der Abstimmung im EU-Parlament im Februar 2017 hat CETA bereits den ersten Ratifizierungsschritt durchlaufen.
  • Wie bei vielen anderen EU-Mitgliedsstaaten steht auch bei uns die Ratifizierung des CETA-Vertrages noch aus.
  • CETA kann also noch durch den Bundestag und den Bundesrat gestoppt werden!

Kommt zur Aktion am Darmstädter Marktplatz!

Rufen wir die BundestagskandidatInnen zur Verantwortung. Wir wollen diese konzernfreundlichen Freihandelsabkommen nicht. Was wir brauchen,  ist soziales und ökologisches Wirtschaften und eine darauf beruhende gerechte Handelspolitik. 

 

 

 

Beginn: 
Sa, 09.09.2017 10:30
Veranstalter: 
Bündnis Stoppt TTIP & Co. Darmstadt.Dieburg
Ort: 
Marktplatz Darmstadt /Ecke Ludwigstraße