Vortragsreihe "Die extreme Rechte"

„The truth is far more frightening - Nobody is in control.“ Zur Aktualität antisemitischer Verschwörungstheorien
Vortrag und Diskussion

Referent: Tom Uhlig (Bildungsstätte Anne Frank)

Verschwörungstheorien sind neben dem Hass auf Israel derzeit der wohl gängigste Ausdruck antisemitischen Ressentiments. Der Glaube, dass im Verborgenen eine sinistre Gruppe von Menschen das Unglück der Welt orchestriert, ist ein gängiges Deutungsmuster politischer und ökonomischer Konflikte, die aufgrund ihrer hohen Komplexität nicht verstanden werden. Die Verschwörungstheorie gibt vor, die Welt erklärbar zu machen und suggeriert dadurch Handlungsfähigkeit. In letzter Instanz verweist diese Denkform ständig auf Jüdinnen und Juden: Manchmal kaum verhohlen, wenn etwa die Familie Rothschild als Platzhalter für die eigentlich Gemeinten herhalten muss, und manchmal nimmt sie größere Umwege, sodass lediglich über die Analyse ihrer Funktion für das Individuum ihr antisemitischer Inhalt deutlich wird. In dem Vortrag mit anschließender Diskussion sollen aktuelle Erscheinungsformen und Funktionen von Verschwörungstheorien aufgezeigt und mögliche Handlungsstrategien besprochen werden.

Facebook: https://www.facebook.com/events/382130525623597/

 

Beginn: 
Di, 03.07.2018 18:00
Add to Calendar
Veranstalter: 
Bündnis für Solidarität und Vielfalt Darmstadt
Ort: 
DGB-Haus Darmstadt, Hans-Böckler-Saal
Adresse: 
Rheinstraße 50, Darmstadt