Altersarmut stoppen - Rente sichern

13 Menschen im Alter zwischen 20 und 77 Jahren zeigen mutig ihr Gesicht
Ausstellung

Mehr als eine Million Rentner*innen müssen schon heute ihre Rente aufstocken. Ihre Zahl nimmt ständig zu, da der Niedriglohnsektor wächst und gleichzeitig das Rentenniveau sinkt.

In der Ausstellung zeigen 13 Menschen im Alter zwischen 20 und 77 Jahren mutig ihr Gesicht und erzählen, warum Altersarmut für sie ein Thema ist, jetzt oder in der Zukunft. Die Ausstellung zeigt, dass nicht individuelles Fehlverhalten, sondern politische Entscheidungen immer mehr Menschen im Alter arm machen. Sie zeigt auch, dass Altersarmut vor allem weiblich ist.

Eröffnung mit Grußworten: Barbara Akdeniz, Sozialdezernentin der Stadt Darmstadt; Martina Hübscher-Paul, DGB Darmstadt und Einführung von Ingrid Reidt, Kath. Betriebsseelsorge.

Die Ausstellung ist bis zum 28. Oktober zu sehen.

 

Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde St. Fidelis, Ökumenischer Erwerbslosentreff Kompass, Ev. Dekanat Darmstadt-Stadt, Kath. Dekanat Darmstadt, Kath. Betriebsseelsorge

Beginn: 
Thu, 18.10.2018 19:00
Veranstalter: 
Kath. Kirchengemeinde St. Fidelis, Ökumenischer Erwerbslosentreff Kompass u.a.
Ort: 
Kath. Kirchengemeinde St. Fidelis
Adresse: 
Feldbergstr. 27
Kontakt: 
Winfried Kändler, winfried.kaendler@ekhn-kv.de