Religiöse Vielfalt - Wie kann das alltägliche Leben konkret aussehen?

Vortrag und Diskussion mit Dr. Lilo Roost Vischer
Vortrag und Diskussion

Die gesellschaftliche Vielfalt ist heute vielerorts in Europa nicht nur durch unterschiedliche Religionszugehörigkeiten geprägt, sondern auch durch verschiedene Glaubensprofile und eine Vielzahl von Lebensstilen. Ein aktiver und professioneller Umgang mit Religionsfragen von Seiten des Staats ist in einer multireligiösen Gesellschaft erforderlich. Die Stadt Basel in der Schweiz hat dazu zwei Instrumente entwickelt: Die staatliche „Koordination für Religionsfragen“ und den von kantonalen Integrationsstellen getragenen „Runden Tisch der Religionen beider Basel“. Nicht minder wichtig sind zudem die Eigenverantwortung der Religionsgemeinschaften und breite zivilgesellschaftliche Auseinandersetzungen.Anhand von Beispielen zeigt die Referentin, wie sich Konflikte in Arbeitswelt, Schule und öffentlichem Raum pragmatisch lösen lassen. Wie und wie viel Verschiedenheit können wir aushalten? Wie gelingt es, Eigenes zu stärken, ohne Fremdes abzuwerten? In einer offenen Diskussion wollen wir diese Fragen und die Erfahrungen von Basel und Darmstadt auswerten und neue Impulse geben.Lilo Roost Vischer ist Ethnologin und Religionswissenschaftlerin, ehemals Koordinatorin für Religionsfragen des Kantons Basel-Stadt, Gründerin und Leiterin des Runden Tischs der Religionen beider Basel; Dozentin und Beraterin; Präsidentin der Stiftung „Dialog zwischen Kirchen, Religionen und Kulturen“ sowie Vizepräsidentin des „Zürcher Instituts für Interreligiösen Dialog“.

Beginn: 
Tue, 21.05.2019 19:00
Add to Calendar
Eintritt: 
6 Euro, erm. 3 Euro, Teilhabecard frei
Veranstalter: 
Ev. und Kath. Erwachsenenbildung, VHS, AStA HDA
Ort: 
Das Offene Haus. Evang. Forum Darmstadt
Adresse: 
Rheinstr. 31, 64283 Darmstadt
Kontakt: 
Winfried Kändler, winfried.kaendler@ekhn-kv.de