Facing the Dragon

anschließend Gespräch mit Protagonistin Shakila Ebrahimkhil und ihrer Tochter Sahar
Filmvorführung

In Kooperation mit amnesty international und im Rahmen der Tagung "Frauen in Naturwissenschaft und Technik" zeigt Agora den afghanischen Dokumentarfilm "Facing the Dragon".Die Autorin Sedika Mojadidi begleitete über vier Jahre die Parlamentsabgeordnete Nilofar Ibrahimi und die Journalistin Shakila Ebrahimkhil, die inzwischen in Darmstadt lebt. Sie und ihre Tochter Sahar werden nach dem Film zum Gespräch da sein.

Beide Frauen fordern ihren Platz in einer religiös-patriarchalen Gesellschaft ein und nehmen dafür extreme Gefahren auf sich. Die Filmemacherin wurde in Kabul geboren, wuchs jedoch in Florida auf. Seit 2003 hat sie Afghanistan immer wieder besucht und dort gefilmt.

Human Rights Watch verlieh dem Film 2018 den "Nestor Almendros Courage in Filmmaking Award". Auf dem Savannah Film Festival wurde er mit dem Jury Award "Unheard Voices" ausgezeichnet.

Beginn: 
Fri, 31.05.2019 20:00
Veranstalter: 
amnesty international, Agora, FiNuT
Ort: 
Agora am Ostbahnhof
Adresse: 
Erbacher Straße 89
Kontakt: 
kultur@agora-da.de