Kundgebung gegen den türkischen Angriffskrieg in Rojava / Nordsyrien

Solidarität mit dem Widerstand in Rojava
Demonstration

Liebe Freund*innen,

wir versammeln uns am Donnerstag, den 24.10. um 18:00 Uhr am Luisenplatz  um gegen den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg der Türkei zu demonstrieren.

 

Nach den USA hat nun auch Russland Erdogans Besatzung gebilligt und damit der Weltöffentlichkeit gezeigt  dass völkerrechtswidriges Handeln belohnt wird.

Unzählige Kriegsverbrechen wurden von dem faschistoidem türkischem Regime und ihren dschihadistischen Milizen in Rojava/Nordsyrien begangen. 

Chemische Waffen und Massenerschießungen gehören zum Standardprogramm der Türkei und ihren Terrorbanden.

Mehrere Videos - von Dschihadisten selbst veröffentlicht - zeigen diese Kriegsverbrechen. 

Die vormals friedlich und demokratisch verwaltete Stadt Serêkaniyê / RasAlAin befindet sich unter Kontrolle von diesen Dschihadisten, die für unzählige Kriegsverbrechen verantwortlich sind.

Eine ethnische Säuberung wird in der Region durchgeführt, es droht ein Genozid und die Bundesregierung ist Bündnispartner des faschistischen Regimes in Ankara, das verantworten dafür ist.

Wir werden hiergegen weiter unsere Stimmen erheben und auf die Straßen gehen!i Wir werden den Massakern nicht schweigend zusehen. Nur eine breite und widerständige  Antikriegsbewegung wird diesen Krieg zum Stoppen bringen. So wie gegen den Vietnamkrieg weltweit Menschen auf die Straßen strömten, muss sich heute im Angesicht der türkischen Barbarei in Nordsyrien, das Gewissen der Menschheit zum Aufstand erheben.

Beginn: 
Thu, 24.10.2019 18:00
Veranstalter: 
Rojava Solidaritätskomitee
Ort: 
Darmstadt
Adresse: 
Luisenplatz
Kontakt: 
navdem.darmstadt@gmail.com