Spuren – Die Opfer des NSU (Dokumentation)

AlleWeltKino: Freiheit und Solidarität
Filmvorführung

Regie: Aysun Bademsoy; Deutschland 2019, 81 Min.

Zwischen September 2000 und April 2007 hat der NSU neun Menschen ermordet. Das hat Spuren hinterlassen. Spuren – das sind nicht nur die Hinweise, die Verbrecher am Tatort hinterlassen, sondern auch die Verletzungen und Narben, die ihre Taten, die stigmatisierenden Ermittlungen und der NSU-Prozess bei den Angehörigen der Opfer, in den migrantischen Gemeinschaften und in der gesamten deutschen Gesellschaft verursachen. In ihrem Dokumentarfilm begibt sich die türkischstämmige Regisseurin Aysun Bademsoy auf die Suche nach diesen Spuren und stellt sich dabei die Frage, welcher Prozess diese Verletzungen überhaupt heilen könnte. SPUREN ist ein vielschichtiger Dokumentarfilm, der das Scheitern von Ermittlern und Justiz beleuchtet – und den Angehörigen der Opfer endlich eine Stimme gibt.

Beginn: 
Mon, 02.11.2020 20:15
Add to Calendar
Eintritt: 
6,50 Euro, erm. 5,50 Euro
Veranstalter: 
Ev. Dekanat, VHS, nr30, AStA der HDA
Ort: 
programmkino rex
Adresse: 
Wilhelminenstr. 9
Kontakt: 
Winfried Kändler, winfried.kaendler@ekhn.de