Die Mittelmeer-Monologe

Dokumentarisches Theater über die Flucht nach Europa
Theatervorführung

Update 16.11.2020: Wir gehen aktuell weiter davon aus, dass die Veranstaltung am 03.12. stattfinden kann. Aktuelle Infos unter https://www.centralstation-darmstadt.de/event/9115001/mittelmeer-monologe/

Die Mittelmeer-Monologe erzählen reale Geschichten von den politisch Widerständigen

Naomie aus Kamerun und Yassin aus Libyen, die sich auf einem Boot nach Europa wiederfinden. Sie handeln von brutalen "Küstenwachen", zweifelhaften Seenotrettungsstellen und von Aktivist*innen, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegensetzen. Diese Aktivist*innen überzeugen beim "Alarmphone" die Küstenwachen, nach Menschen in Seenot zu suchen oder lernen auf der Seawatch, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren – kurzum sie tun das eigentlich Selbstverständlichste, was im Jahr 2020 alles andere als selbstverständlich ist: menschliches Leben zu retten!

Die Mittelmeer-Monologe sind dokumentarisches, wortgetreues Theater. Alle Monologe basieren auf Interviews, die Autor & Regisseur Michael Ruf, mit Betroffenen geführt hat. Die Monologe werden von den Schauspieler*innen auf Deutsch vorgetragen, mit Untertiteln in Arabisch, Englisch und Französisch. Michael Ruf ist bereits für seine anderen dokumentarischen Stücke Asyl-Monologe, Asyl-Dialoge und NSU-Monologe bekannt und mehrfach ausgezeichnet.

Die Veranstaltung wird von der Seebrücke Darmstadt in Kooperation mit der Centralstation und der Theaterorganisation Wort & Herzschlag organisiert. "Aufmerksamkeit für die menschenverachtenden Zustände auf dem Mittelmeer ist wichtiger denn je", so eine Sprecherin, "natürlich wollen wir uns gleichzeitig verantwortungsbewusst verhalten und setzen auf ein gründliches Hygienekonzept". Unter anderem wird die Anzahl der Sitzplätze stark begrenzt sein. In dem großen Saal der Centralstation finden normalerweise 400 Personen Platz, für die Mittelmeermonologe wird es maximal 99 Karten geben. Im Anschluss an die Vorstellung wird es eine Publikumsgespräch geben, bei dem politische Alternativen und lokale Perspektiven besprochen werden.

Tickets gibt es zu einem Preis von 5€. Freikarten können bei Bedarf ohne Begründung angemeldet werden unter: info@centralstation-darmstadt.de.

Beginn: 
Thu, 03.12.2020 19:30
Add to Calendar
Ende: 
Thu, 03.12.2020 21:30
Eintritt: 
5€
Veranstalter: 
Seebrücke Darmstadt
Ort: 
Centralstation Darmstadt
Adresse: 
Im Carree 1, 64283 Darmstadt
Kontakt: 
Sina Gütter, Seebrücke Darmstadt, darmstadt@seebruecke.org