Die Utopie der Solidarität

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Heinz Bude
Vortrag und Diskussion

Kann Solidarität unsere Gesellschaft vor dem Auseinanderbrechen bewahren? Heinz Bude appelliert an eine neue Art des Zusammenlebens. Seine Überlegungen zur solidarischen Existenz liefern Antworten auf die sozialen Fragen unserer Zeit und zeigen Wege aus der Angstgesellschaft auf. Angst kennzeichnet eine Zeit, in der in Europa Populisten von ganz rechts an Einfluss gewinnen, in der sich Erschöpfungsdepressionen ausbreiten und in der der Kapitalismus als Krisenfaktor erlebt wird. Angst prägt auch die weltweite Corona-Pandemie. Angst ist der Ausdruck für einen Gesellschaftszustand mit schwankendem Boden.

Teilnahme ist nur online möglich.

Um Anmeldung wird gebeten: winfried.kaendler@ekhn.de, 06151-1362430

Hier ist der Link für die Zoomkonferenz:

https://zoom.us/j/96878117537?pwd=V3Voc2l5VmJ4dHhOSWp6QTFiTEh3QT09

 

Beginn: 
Wed, 09.12.2020 19:00
Eintritt: 
frei, um Spende wird gebeten
Veranstalter: 
Ev. Dekanat, VHS, nr30, AStA HDA
Ort: 
Zoomkonferenz Zuhause
Kontakt: 
Winfried Kändler, winfried.kaendler@ekhn.de