Arbeitsplätze vs. Verkehrswende?

Widersprechen sich linke Verkehrskonzepte und Arbeitsplätze in der Automobilindustrie wirklich?
Podiumsdiskussion

Diskussionsveranstaltung auf dem Riegerplatz mit Ulrike Obermayr (1. Bevollmächtigte IGM Darmstadt) und Jörg Cezanne (MdB DIE LINKE, Verkehrspolitiker)

Das Ziel der klimaneutralen Gesellschaft ist nur dann realisierbar, wenn wir die derzeitige Form unserer Mobilität grundsätzlich in Frage stellen. Dabei geht es um deutlich mehr als die Umstellung der Energiequelle von fossil auf erneuerbar. Wir benötigen eine deutliche Reduzierung des Individualverkehrs.

Diese Umstellung wird aber einen erheblichen Strukturwandel in der Automobilindustrie mit sich bringen. Deshalb wollen wir in dieser Veranstaltung diskutieren:

  • Welche Auswirkungen hat eine linke Verkehrswende auf die Arbeitsplätze in der Automobilindustrie?
  • Welches Konversionspotential steckt in der Ausweitung des öffentlichen Verkehrs?
  • Wie kann ein Transformationsprozess sozial gerecht gestaltet werden?
  • Wie kann die gewerkschaftliche Organisationsmacht in der Automobilindustrie erhalten bleiben?

 

Sollte auf Grund schlechten Wetters die Veranstaltung nicht draußen stattfinden können, wird die Diskussionsrunde in Zoom verlegt.

 

### Einwahldaten:

Zoom-Meeting beitreten

us06web.zoom.us/j/89028105639

 

Meeting-ID: 890 2810 5639

Kenncode: 029860

 

Schnelleinwahl mobil

+493056795800,,89028105639#,,,,*029860# Deutschland

 

Einwahl nach aktuellem Standort

+49 69 7104 9922

+49 69 3807 9883

+49 695 050 2596

Beginn: 
Thu, 29.07.2021 18:00
Veranstalter: 
DIE LINKE
Ort: 
Riegerplatz
Flyer: