Für eine gerechte Weltwirtschaftsordnung! Die Zachäus-Initiative der weltweiten Ökumene

Vortrag und Diskussion mit Martin Gück, Volkswirt, Heidelberg
Vortrag und Diskussion

Die weltweite Zachäus-Kampagne setzt sich unter Bezugnahme auf die biblische Geschichte von Zachäus für soziale und ökologische Steuergerechtigkeit ein und befasst sich hierbei vor allem mit der zunehmenden Ungleichheit innerhalb wie zwischen Staaten sowie der Klimakrise und diesbezüglich der Kohlenstoffschuld(en) des globalen Nordens gegenüber dem globalen Süden. Die Kampagne ist eine gemeinsame Initiative des Ökumenischen Rates der Kirchen, des Lutherischen Weltbundes, der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen und des Weltmissionsrates. Der Öffentlichkeit vorgestellt wurde sie beim Zusammentreffen des Hochrangigen Politischen Forums für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen im Juli 2019 in New York.

Der Vortrag findet voraussichtlich präsent statt, aufgrund der Coronaregeln wird um Anmeldung gebeten an: winfried.kaendler@ekhn.de

Am Abend ist ein 3G-Nachweis vorzuzeigen, da es eine Veranstaltung im Innenraum ist.

Der Vortrag ist Teil der Reihe Anders wirtschaften – anders leben. Wie ökosoziale Transformation gelingt von September bis November 2021 des Darmstädter Netzwerks für politische Bildung (Evangelisches Dekanat Darmstadt-Stadt, Volkshochschule Darmstadt, Kath. Bildungszentrum nr30, AStA der Hochschule Darmstadt).

Beginn: 
Wed, 10.11.2021 19:00
Add to Calendar
Eintritt: 
frei, um Spenden wird gebeten
Veranstalter: 
DA Netzwerk für politische Bildung
Ort: 
Kath. Bildungszentrum nr30
Adresse: 
Nieder-Ramstädter Str. 30, Darmstadt
Kontakt: 
Winfried Kändler, winfried.kaendler@ekhn.de, 06151-1362430