atomwaffenfrei.jetzt - Flaggentag in Darmstadt

Eine Radtour, um die Folgen eines Atomwaffeneinsatzes er-fahr-bar zu machen
Exkursion

Aufziehen der Flagge der »Bürgermeister für den Frieden« durch OB Jochen Partsch

anschließend Fahrradtour:
die Folgen eines Atomwaffeneinsatzes er-fahr-bar machen

Unter dem Motto »Städte sind keine Zielscheiben« (Cities Are Not Targets) treten die Bürgermeister für den Frieden unter Führung der Bürgermeister von Hiroshima und Nagasaki für die Abschaffung der Atomwaffen und für den Abschluss eines internationalen Verbotsvertrages ein. Bis 7. Juli 2017 werden bei den Vereinten Nationen in New York Verhandlungen über ein solches völkerrechtliches Verbot geführt – allerdings nimmt Deutschland nicht an den Verhandlungen teil.

Jedes Jahr am 8. Juli hissen die deutschen Mitgliedstädte die Flagge der »Bürgermeister für den Frieden«, um an ein Rechtsgutachten des Internationalen Gerichtshofs zu erinnern. Dieser hatte am 8. Juli 1996 festgestellt, dass die Androhung und der Einsatz von Atomwaffen grundsätzlich völkerrechtswidrig sind.

Nach dem Aufziehen der Flagge der »Bürgermeister für den Frieden« durch Oberbürgermeister Jochen Partsch auf dem Luisenplatz starten wir mit dem Darmstädter Friedensforum und dem Darmstädter Friedensbündnis Jahr zu einer Radtour (ca. 25 km) entlang des nördlichen Halbkreises der Zerstörung durch den Feuerball, die Druckwelle, die Strahlung und die Hitze der Bombe, die der Einsatz einer mittelgroßen Atomwaffen mit 100 Kilotonnen über Darmstadt hätte. Damit wollen wir die Wirkung einer Atombombe buchstäblich er-fahren. Unterwegs beschäftigen wir uns mit den konkreten Auswirkungen, die ein solcher Atomwaffeneinsatz in Darmstadt hätte. Binnen Sekunden würden 61.000 Menschen umkommen, 38.000 weitere wären schwer verletzt (Simulationsergebnis mit Nukefix.org). Die Krankenhäuser der Stadt wären ebenso zerstört wie die für Katastrophenschutz zuständige Stadtverwaltung, die Feuerwehr- und Polizeistationen und alle anderen Einrichtungen, die evtl. Hilfe leisten könnten.

Beginn: 
Sa, 08.07.2017 11:00
Ende: 
Sa, 08.07.2017 14:00
Veranstalter: 
Darmstädter Friedensforum und Darmstädter Friedensbündnis
Ort: 
Luisenplatz
Adresse: 
Luisenplatz Darmstadt
Kontakt: 
Regina Hagen, regina.hagen@jugendstil.da.shuttle.de, Tel. DA 47 11 4