Ist die Krise der Demokratie eine Erfindung?

Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Merkel
Vortrag und Diskussion

Es gehört zum Signum der Gegenwart, von einer Krise der Demokratie zu sprechen. Globalisierung, die wachsende soziale Ungleichheit, Migration und der ungebremste Aufstieg rechtspopulistischer Parteien in Deutschland, Europa und anderswo sollen die Belege sein. Stimmen diese Diagnosen? Sind die etablierten Institutionen der repräsentativen Demokratien tatsächlich zu schwach, um mit diesen Herausforderungen fertig zu werden? Oder erweisen sie sich als stabil genug, um der populistischen Attacke und ihren illiberalen Gefahren zu trotzen?

Vortrag im Rahmen der Reihe "Die Zukunft der liberalen Demokratie im Zeitalter von autoritären Populisten"

Beginn: 
Wed, 06.11.2019 19:00
Add to Calendar
Veranstalter: 
Ev. und Kath. Erwachsenenbildung, Volkshochschule, AStA der HDA
Ort: 
Kath. Bildungszentrum nr30
Adresse: 
Nieder-Ramstädter-Str. 30, Darmstadt
Kontakt: 
Winfried Kändler, winfried.kaendler@ekhn.de