Geschichte

Buchbesprechung: Die Pöhlands im Krieg

1914 begann der Erste Weltkrieg.  Bis heute überliefert ist das sogenannte „Augusterlebnis“, die freudentaumelnde und geradezu hysterische Begeisterung, die alle Bevölkerungsschichten erfasst habe, als sie vom Kriegseintritt Deutschlands gehört hatten. Die Entscheidung für den Krieg dürfte allerdings längst nicht überall so erlebt worden sein, wie es vielfach beschrieben wurde. Beschrieben wurden die Ereignisse nämlich von Intelektuellen und bei ihnen wirkte das „Augusterlebnis“ besonders intensiv.

Darmstadt 1914

Wer in einem Internet-Suchprogramm die Begriffe „Darmstadt“  und „1914“ eingibt, erhält als Resultat vor allem Hinweise auf die berühmte Jugendstilausstellung, die damals auf der Mathildenhöhe gezeigt wurde. Doch wachsende internationale Spannungen und schließlich der Beginn des Ersten Weltkriegs prägten ab Mitte des Jahres auch das Leben in Darmstadt. Darmstadt war Garnisonsstadt mit etwa fünftausend Militärangehörigen, und die militärische Mobilmachung konnte nicht spurlos daran vorbeigehen.

Paul von Hindenburg

Das Darmstädter „Bündnis gegen Rechts“ setzt sich seit seiner Gründung für eine Umbenennung der Hindenburgstraße ein. Seit nun bald hundert Jahren existiert in Darmstadt eine Straße, die diesen Namen trägt. Am 16.12.1915 wurde der damalige Generalfeldmarschall Paul von Hindenburg, auf Grund seiner militärischen Verdienste von der Stadt Darmstadt mit einer Straßenumbenennung geehrt.

Das November-Pogrom 1938

Am 9.November 1938 organisierten die deutschen Faschisten landesweit ein Pogrom gegen die Juden. Die Synagogen wurden angezündet, Geschäfte geplündert, Menschen zusammengeschlagen, getötet oder verhaftet. An dieser Stelle veröffentlichen wir einen Bericht darüber, welche Verbrechen an diesem Tag in Darmstadt begangen wurden. Der Text wurde uns von der Darmstädter Geschichtswerkstatt zur Verfügung gestellt.

"Die Geschichte rechtfertigt eine Umbenennung der Straße"

Die Darmstädter Stadtverordnetenversammlung sprach sich am 10.Oktober gegen die Umbenennung der Hindenburgstraße aus. Ein entsprechender Antrag der SPD-Fraktion wurde mit den Stimmen der grün-schwarzen Mehrheit abgelehnt. Statt dessen sollen alle Darmstädter Strßennamen von einer Kommission überprüft werden. Für dieses Verfahren wurden zwei Jahre angesetzt.

Achtzig Jahre Machtübergabe an den Faschismus

Am 30.Januar 2013 jährte sich zum achtzigsten Mal die Ernennung Hitlers zum Reichskanzler. In siehsmaso wollen wir aus diesem Anlass in einer Artikelserie darstellen, wie sich dieser Prozess nicht nur auf der Ebene des Reiches darstellte, sondern auch wie er sich konkret in Darmstadt vollzog.  Als vierten und letzten Teil dieser Serie veröffentlichen wir die Erinnerungen von Phillip Benz, der 1933 ein junges Mitglied der KPD in Arheilgen war.

Achtzig Jahre Machtübergabe an den Faschismus

Am 30.Januar 2013 jährte sich zum achtzigsten Mal die Ernennung Hitlers zum Reichskanzler. In siehsmaso wollen wir aus diesem Anlass in einer Artikelserie darstellen, wie sich dieser Prozess nicht nur auf der Ebene des Reiches darstellte, sondern auch wie er sich konkret in Darmstadt vollzog. Der dritte Teil beschäftigt sich mit der Zeit nach den Reichstagswahlen am 5. März. Die Informationen zu Darmstadt sind dem Buch „Das Jahr 1933. NSDAP-Machtergreifung in Darmstadt und Volksstaat Hessen“ von Henner Pingel, Darmstadt 1978, entnommen.

Achtzig Jahre Machtübergabe an den Faschismus

Am 30.Januar 2013 jährte sich zum achtzigsten Mal die Ernennung Hitlers zum Reichskanzler. In siehsmaso wollen wir aus diesem Anlass in einer Artikelserie darstellen, wie sich dieser Prozess nicht nur auf der Ebene des Reiches darstellte, sondern auch wie er sich konkret in Darmstadt vollzog. Der zweite Teil beschäftigt sich mit der Zeit zwischen dem 20. Januar und den Reichstagswahlen am 5. März. Die Informationen zu Darmstadt sind dem Buch „Das Jahr 1933.

Achtzig Jahre Machtübergabe an den Faschismus

Am 30. Januar 2013 jährt sich zum achtzigsten Mal die Ernennung Hitlers zum Reichskanzler. In siehsmaso wollen wir aus diesem Anlass in einer Artikelserie darstellen, wie sich dieser Prozess nicht nur auf der Ebene des Reiches darstellte, sondern auch wie er sich konkret in Darmstadt vollzog. Die Informationen zu Darmstadt sind dem Buch "Das Jahr 1933. NSDAP-Machtergreifung in Darmstadt und Volksstaat Hessen" von Henner Pingel, Darmstadt 1978, entnommen.

Pages

Subscribe to RSS - Geschichte